Wenn Sandra eine Reise tut...

"Die Welt ist ein Buch. Wer nicht reist, hat nur eine Seite davon gelesen."

 
03Sept
2012

... ist der erste Monat schon vorbei.

Hallo,

jetzt hab ich mir ganz schön viel Zeit gelassen, bis ich mal wieder schreibe. Es ist mittlerweile etwas ruhiger geworden, weil ich ja jetzt in der Familie lebe und nicht wirklich herumreise. Dafür lerne ich Sydney immer besser kennen. :) Am Wochenende bin ich eigtl immer in Sydney. Letzten Samstag war ich auf Paddy's Market, das ist ein riesiger Markt in Sydney, auf dem man alles kaufen kann, was das Herz begehrt. Samstag ist da auch immer ein Obst- und Gemüsemarkt auf dem alles viel billiger ist, als im Supermarkt und da hab ich mich dann mal so richtig schön eingedeckt. :) Am Sonntag wollten wir (die Gloria, Mara und ich) uns eigtl die Chinesischen Gärten der Freundschaft anschauen. Die Mara hatte aber leider keine Zeit und die Gloria ist erst ziemlich spät gekommen, weil sie die Nacht davor beim Feiern war. Dann hatte sie auch nicht lange Zeit und so waren wir nur am Darling Harbour gesessen und haben das schöne Wetter genossen. Es wird hier immer wärmer. Heute bin ich nur im T-Shirt rumgelaufen, obwohl es grade erst Frühling wird und meine Jeans war mir auch fast zu warm. Unter der Woche passiert eigtl nicht so viel. Da steh ich jeden Morgen auf, frühstücke, schau dass die Kinder für die Schule fertig werden, bring sie dann zur Schule und hab dann bis drei Uhr nachmittags frei. Meistens geh ich in der Zeit mit dem Hund spazieren und erkundige meine nähere Umgebung oder muss was im Haushalt machen. Und dann muss ich von 15 bis 18 Uhr nochmal auf die Kinder aufpassen. Dann gibt es Essen und der Tag ist sowieso schon wieder vorbei. Eigtl ist es eine recht leichte Arbeit und Geld zu verdienen, es gibt echt schlimmeres :) Also ihr seht schon, so viel spannendes passiert im Moment garnicht. Außer an den Wochenenden. :)

Es ist der absolute Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt bin ich schon über 1 Monat hier in Australien und es kommt mir so vor, als wäre ich erst seit paar Tagen hier. Ich kann's echt noch garnicht glauben... Das musste ich jetzt einfach mal los werden :)

Ich melde mich wieder

Sandra

21August
2012

... lebt sie sich langsam aber sicher in ihrer neuen Familie ein

Hallöchen,

mir geht es hier (bis auf einen fiesen Schnupfen) echt gut und ich habe mich mittlerweile auch schon recht gut eingelebt. Letztes Wochenende war ich im Featherdale Wildlife Park um mir die Tiere Australiens anschauen zu können, um sie dann in freie Wildbahn zu erkennen. ;) Es war ein richtig schöner Ausflug mit noch 4 anderen deutschen Mädls (Gloria, Mara, Mary und Kathrin). Aber der Eintritt war echt nicht ganz billig!! Normalerweise würden Erwachsene 27 $ zahlen, da ich meinen Schülerausweis dabei hatte, hab ich "nur" 21 $ gezahlt, für Tiere die ich auch in meinem neuen Garten sehe (z. B. Australian Brush-Turkey oder Laughing Kookaburra). Aber andererseits konnten wir auch Koalas streicheln und Kängurus füttern.

Am Sonntag war ich dann mit den selben Mädls in Sydney. Erst sind wir über die Harbour Bridge gegangen (einfache Wegstrecke ca. 1 Stunde) und dann als Belohnung zum Shoppen. Eigtl ist ja mein Rucksack sowieso schon voll und schwer und ich brauche eigtl auch nicht mehr, aber die blaue Strickjacke, die von 25 $ auf 7 $ reduziert war, die musst einfach mit!! Bei den anderen Sachen habe ich mich zum Glück zurückhalten können. :)

Unter der Woche ist eigtl nicht sehr viel los. Mein Tag fängt immer gleich an, dass ich aufstehe, frühstücke, schaue das die Kinder fertig werden und sie dann zur Schule bringe. Gestern habe ich dann mal geputzt und hab die Wäsche rausgehängt. Dannach bin ich noch mit dem Hund gegangen. Dann war auch schon wieder Abholzeit und ich hab die Kinder von der Schule geholt. Wir haben dann noch Muffins gebacken, gegessen und dann war sowieso schon wieder Abend. Also ihr seht unter der Woche heißt es nur Geld verdienen, und nicht recht viel mehr. Aber wenn ich dann bis Weihnachten hier geblieben bin, kann ich ersten perfekt Englisch und zweitens hab ich dann genügend Geld, dass ich nicht mehr so viel arbeiten muss und bis dahin gibt es ja noch die Wochenenden, an denen ich was erlebe :)

Ich melde mich bald wieder

Sandra

17August
2012

... heißt es "Sandra allein zu Hause!!!"

Hallo ihr Lieben,

gestern war echt ein ganz schön verrückter Tag :) Ich erzähl einfach mal von Anfang an: Also erstmal bin ich ganz normal aufgestanden und hab mich geduscht, die Kinder soweit fertig gemacht und in die Schule gebracht. Soweit alles normal. Dann war ich wieder daheim und hab angefangen meine Wäsche zu waschen. Mein Gastmutter hat mir davor noch erklärt, wie die Waschmaschine funktioniert. Alles kein Problem. In der Trommel waren noch Sachen von der Lara, die ich rausgetan habe, ich weiß garnicht mehr warum eigtl. Naja, jedenfalls hab ich die in das Waschbecken getan, das neben der Waschmaschine steht. Also hab ich mein Zeug in die Trommel getan und die Waschmaschine gestartet. Weil ich so müde war, hab ich mir gedacht, dass ich mich während die Maschine läuft nochmal kurz hinlegen kann. Was ich auch gemacht habe. Ich bin dann öfter hochgeschreckt, weil die Waschmaschine so komische Geräusche gemacht hat. 2 Mal bin ich sogar aufgestanden und habe nachgeschaut, aber nicht entdeckt. Und dann, hab ich einen ganz lauten Platscher gehört und bin natürlich wieder aufgeschreckt. Ich hab dann nachgeschaut und hatte keine Schuhe an. Als ich dann in dem Waschraum stand, war alles unter Wasser. So ein Mist kann ich euch sagen!! Naja, die Sachen von der Lara haben das Waschbecken verstopft, was als Abfluss für die Waschmaschine gedacht war. Irgendwann war es natürlich bis ganz oben voll mit Wasser und ist übergelaufen. Also hab ich meinen sowieso nicht sehr erholsamen Schlaf unterbrochen und erstmal diesen Raum geputzt.

Am Abend ist war dann noch ein anderen kleiner Zwischenfall. Ich war schon in meinem Zimmer und war grad im Internet und hab mit der Heimat kommuniziert, als dann meine Tür einen Spalt breit aufgegangen ist. Ich hab gedacht, dass das bestimmt der Hund ist und hab mich schon voll gewundert, weil der sich eigtl die Treppe nicht runtergehen traut. Dann hab ich wieder so ein Plätschern gehört und hab mir schon gedacht, dass dieser verdammte Hund jetzt vor meine Tür pinkelt!! Ich bin dann von meinem Bett aufgesprungen und hab die Türe geöffnet und draußen stand nicht der Hund, sondern Harvey der in die Hosen gemacht hat. Er wollte wahrscheinlich bei mir aufs Klo gehen, das ist das einzige im Erdgeschoss. Dafür hätte er aber durch mein Zimmer müssen und das wollte er wahrscheinlich nicht, weil seine Mama ihnen noch gesagt hat, dass sie nicht das Klo benutzten sollen. Sein Bruder ist dann auch gleich noch aufgewacht (die beiden teilen sich das Zimmer) und hat ihn bisschen aufgezogen, sodass er gleich zum Weinen angefangen hat. Sein Mama ist gekommen und dann hat sie ihn umgezogen, während ich die Pipipfütze weggewischt habe. Ich sag euch, ich hab noch nie eine so große Pipipfütze gesehen :) Das war dann das 3. Mal, das ich an dem Tag was aufgewischt habe. (Davor hab ich schon den Waschraum geputzt und Harvey hat noch seinen ganzen Cola-Becher runtergeschmissen.

Ich hab ja eigtl gedacht, dass es hier recht langweilig ist, aber wie man sieht, hab ich mich da etwas geirrt :) Naja, recht viel mehr Neuigkeiten gibt es (noch) nicht. Jetzt ist ja gleich Wochenende und da werde ich auf alle Fälle nicht nur daheim rumsitzen!!

Macht's gut und bleibt genauso anständig wie ich ;)

Sandra

13August
2012

... zieht sie (fast) in den Dschungel :)

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist es soweit. Ich habe eine Gastfamilie gefunden und werde schon morgen zu denen ziehen. Und genau diese Gastfamilie wohnt direkt an einem Nationalpark, der aussieht wie ein Dschungel. Sobald ich mich dort etwas eingelebt habe werde ich auf alle Fälle Fotos machen und euch zeigen, wie ich die nächsten 4 1/2 Monate leben werde.

Mittlerweile ist sogar das Wetter hier in Sydney wieder besser :) und wir werden heute noch Kakadus füttern. Mal schauen ob die überhaupt was von uns zu fressen haben wollen ;)

Sonst gibt es eigtl nichts neues. Naja, der letzte Eintrag war ja auch erst gestern.

Ach ja, bei meiner Gastfamilie werde ich dann öffter Internet haben, also kann ich hier immer mal wieder schreiben und wenn jemand mit mir skypen will, geht das dann auch :)

Ganz liebe Grüsse an Euch alle

Sandra

12August
2012

...geht es ihr gut :)

halloechen,

ich hab mir gedacht, dass es jetzt mal wieder an der Zeit ist, das ich mich melden sollte. Mir geht es hier am anderen Ende der Welt sehr gut. Ich bin immer noch auf Jobsuche, wobei ich jetzt fast taeglich Gespraeche mit Familien hatte, bei denen ich als Au Pair anfangen koennte. Die ersten drei Familien haben mir zwar nicht ganz so zugesagt, aber gestern war ich bei einer Familie, bei der ich mir vorstellen koennte vier Monate zu leben. Heute habe ich auch nochmal zwei Gespraeche, mal schauen wie die Familien so sind. Eine lebt sogar in der Naehe von Bondi Beach, was jetzt auch nicht so schlecht waere :)

Bis auf diese Gespraeche, die ich immer hatte, hab ich eigtl nicht viel gemacht, ich mein, ich muss da ja auch immer hinfahren und bin dann dauernd irgendwo unterwegs. Das Wetter war hier in letzter Zeit auch nicht so toll. Es hat die ganze Zeit gestuermt. So einen Sturm habe ich noch nie in meinem Leben miterlebt, deswegen sind wir dann auch abends nicht irgendwohin gegangen. Es ist halt einfach so richtiges Unter-die-Bettdecke-vergriech-Wetter. Hoffentlich wirds bald mal besser :)

Wie ihr also schon gemerkt habt, werde ich jetzt tatsaechlich erstmal bis Weihnachten/Neujahr hier in Sydney bleiben und Geld verdienen, damit ich dann danach so richtig losziehen kann :)

Sonst gibts eigtl nichts neue

Sandra

07August
2012

...ist sie fertig vom surfen :)

hallihallo,

heute waren wir beim Surfen und ich kann euch sagen, es schaut viel leichter aus, als es tatsächlich ist. Man muss ja erstmal gegen die Wellen kämpfen um etwas raus zu kommen, um dann von einer extra großen Welle überspült zu werden und wieder 20 Meter näher am Strand zu sein oder fast vom Surfbrett erschlagen zu werden. Hat man's dann mal geschafft (z.b. mit der Hilfe des Surflehreres) muss man paddeln und dann auf der Welle aufstehen. Dazu muss man sich mit den Armen hochdrücken, nur dass man in ihnen überhaupt keine Kraft mehr hat, weil man ja davor (beim Kampf) die ganze Zeit das blöde Brett festhalten musste. Also ihr merkt schon: ich muss das eindeutig noch üben :) Aber immerhin hab ichs einmal geschafft ca 10 sek auf dem Brett zu stehen :) ich bin gut, ich weiß ;)

Und Steffi, du brauchst keine Angst haben, wegen den Haien, der Surflehrer hat gesagt das draußen im Meer ein Hainetz ist und da kein Hai reinkommt!!

So und jetzt bin ich fertig ohne Ende und wir gehn noch zum Essen. Wahrscheinlich schlaf ich voll am Tisch ein, aber das ist mir dann auch schon egal :)

Übrigends werde ich jetzt das Aupair dingens wirklich machen und da die meisten Familien in Strand nähe wohnen, hab ich da ja die besten Chancen das Surfen noch zu perfektionieren :)

Irgendwas wollte ich noch schreiben, jetzt weiß ichs aber nichtmehr. Naja vielleicht fällts mir iwann wieder ein. Aber nicht mehr heute, das Internet macht gleich zu.

Euch noch einen wunderschönen Tag

Sandra

06August
2012

...zeigt sie euch endlich die Bilder :)

Hallo,

so, lange hats gedauert, aber heute stell ich mal ein paar Bilder online.Ich hab das mit den Fotos jetzt probiert, aber iwie bin ich dafür zu blöd. Deswegen stell ich die jetzt einfach in Facebook rein. Also wer sie sich anschauen will, geht auf Facebook :)

Gestern haben wir ja den Blue Mountains Ausflug gemacht. Der war richtig schön, aber es war auch sehr windig. Unser Guide war auch voll witzig und ist etwas schräg mit dem Kleinbus rumgekurft. Aber ich habe es überlebt :)

Heute steht nichts besonderes auf dem Plan. Ich hab gleich ein Gespräch mit einer Dame von People for People, wo ich evtl als Au pair arbeiten könnte. Mal schauen was sich da jetzt so ergibt :)

Sandra

04August
2012

... hält sie ihre große Zehe in den Pazifik :)

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist mittlerweile der 4. Tag fast zu Ende. Wir waren heute am Bondi Beach, dem Standstrand von Sydney. Es hatte zwar nur 18 Grad oder so, aber trotzdem sind 3 Leute (ich natürlich nicht) in den Ozean gegangen. Draußen ist aber der Wind ganzschön gegangen. Ich war mit meiner dicken Jacke dagesessen und trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich krank werde :/ Meine Nase läuft schon :(

Das Leben im Hostel ist auch nicht so toll. Bis jetzt hatten wir jeden Tag irgendwelche neuen Mitbewohner in unserm Zimmer. Die von gestern haben wir nur kurz beim Schlafen gesehen und sonst nichts von ihnen mitbekommen... Gestern abend haben wir dann noch party auf dem Hosteldach gemacht :) Heute wollten wir eigtl mal richtig weg gehn, aber dadraus wird wahrscheinlich nichts, weil wir morgen um 8 uhr in der Früh in die Blue Mountains fahren. Also heißt das wir müssen früh aufstehen :/

Übrigends hat sich mein Reiseplan schon wieder mal geändert. Gestern hatten wir noch den Plan erstmal nach Perth zu fliegen und dann von dort aus über Uluru zur Great Ocean Road und wieder nach Sydney zurückzufahren. Jetzt werde ich wahrscheinlich erst einmal als Au Pair hier in Sydney 3 Monate arbeiten und dann den Plan wie oben beschreiben verwirklichen. Mal schaun wies dann morgen aussieht. Wahrscheinlich ändere ich den Plan nochmal komplett :D Naja mal schaun, wies so weiter geht mit mir :)

Leider seht ihr heute auch noch keine Fotos. Ich bin einfach noch nicht dazu gekommen, die Fotos auf meinen Laptop zu laden und dann ins Internet hochzuladen. Morgen hab ich ja auch keine Zeit (Blue Mountains), aber hoffentlich dann am Montag. da ist eigtl bis jetzt noch nicht so viel geplant :)

Ich schicke Euch ganz liebe Grüße aus Australien

Sandra

03August
2012

... hat sie einen schoenen 2. tag :)

so, also heute ist mittlerweile schon mein 3. tag. gestern haben wir eine hafenrundfahrt gemacht und dannach sind wir dann noch zu so aussichtspunkten gegangen. richtig schoen kann ich nur sagen. fotos werden noch folgen (hoffentlich) :) gestern sind dann noch 27 andere deutsche in unserem hostel angekommen. jetzt sind wir ganz schoen viele :) 

wir (also die Simone und ich) haben uns mittlerweile dazu entschlossen richtung norden aufzubrechen, um dann spaetestens an silvester wieder in sydney zu sein. wir wissen nur noch nicht so ganz, wie wir das machen sollen. wegen autokaufen und so. aber darum kuemmern wir uns heute :)

heute ist eigtl ein recht ruhiger tag. am abend haben wir noch so einen travel-talk sonst ist glaub ich nichts mehr.

sooooo viel neues gibts also noch garnicht von downunder zu berichten. aber ich werde euch natrurlich so schnell wie moeglich wieder schreiben

ich hoffe euch geht es auch allen gut!?

Sandra

01August
2012

… kommt sie auch endlich mal in Sydney an :)

So, hallihallo ihr Lieben. Jetzt ist es so weit und ich starte offiziell meinen Auslandsblog. Eigtl. Wollte ich ja schon in Seoul meinen ersten Eintrag schreiben. Da hatte der Laptop aber zu wenig Akku. Dafür hole ich das jetzt einfach nach.

Ja, ich habs geschafft. Ich bin in SYDNEY angekommen :) Nach einem Nervenzusammenbruch, einer sehr langen Autofahrt und einem noch längerem Flug sind wir gestern in Südkorea zwischengelandet und dann abends weiter nach Australien geflogen. Zum Flug kann ich nur so viel sagen, dass wir halt echt mit dem größten und modernstem Flugzeug, das es auf dem Planeten Erde gibt, geflogen sind. Unsere Plätze waren auch richtig gut, weil wir genau am Notausgang gesessen sind (Beinfreiheit ohne Ende). Beim 2. Flug war das schon anders. Da waren wir im Mittelgang gesessen :/ das Essen war auch nicht so richtig der Bourner. Zum Frühstück gabs erstmal eine Bratwurst und ein Kartoffelgratin, dazu gabs Rührei. Eine sehr tolle Kombination :)

Ja, und jetzt zu Sydney und unserem Hostel. Das Hostel ist auch nicht grad das tollste. Etwas dreckig und unser Zimmer geht auf eine 6-Spurige-Hauptstraße und die Fenster dämmen überhaupt nicht. Ich bin schon gespannt wie die Nacht wird... Sydney ist aber richtig toll. War haben uns schon den ältesten Stadtteil „The Rocks“ angeschaut. Morgen steht dann eine Hafenrundfahrt auf dem Programm...

 

Recht viel mehr gibt’s bis jetzt eigtl noch nicht mitzuteilen. Ich werde mich so schnell wie möglich wieder bei euch melden. Das mit dem Internetzugang ist aber nicht ganz so einfach ;)

 

Eure Sandra

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.